Menu
Mit Hilfe von Dynamic Creation Optimization spricht LichtBlick gezielt junge, umweltbewusste Zielgruppe an

    Key Insights

    • Um umweltbewusste Zielgruppe mit relevanten Botschaften zu erreichen, wurden 2.688 Motive dynamisch in Abhängigkeit von sozialen und politischen Ereignissen, Standorten und Tageszeiten ausgespielt.
    • Um die Kampagne so nachhaltig wie möglich zu gestalten, wurden ausschließlich digitale Screens mit dem geringsten CO2 Ausstoß pro Impression genutzt.
    • Durch die gezielte Ansprache stieg die Markenwahrnehmung von LichtBlick um 8% in der relevanten Zielgruppe.

     

    Strategie

    Als einer der größten Ökostromanbieter in Deutschland liefert LichtBlick bereits seit über 20 Jahren klimaneutrale Energie und versorgt heute 1,7 Millionen Menschen.
    Um die eigene Markenpositionierung im Bereich nachhaltiger Energie zu stärken, wollte LichtBlick vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen, die an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und grüner Energie interessiert sind.

    Umsetzung
    LichtBlick entschied sich für eine digitale OOH-Kampagne mit dynamischen Textelementen, um möglichst relevante Motive auf den digitalen Werbeträgern (Digital City Light Poster) auszuspielen. Die Werbebotschaften nahmen Bezug auf soziale und politische Ereignisse wie Wahlen oder den Klimastreik und wurden entsprechend der Veranstaltungsorte und abhängig von Tageszeiten in Bezirken von Berlin und Hamburg optimiert ausgespielt.

    Ergebnis
    Während der Kampagne hat LichtBlick insgesamt 2.688 Motiv-Varianten ausgespielt. Durch die kontextbezogene Ansprache steigerte LichtBlick seine Markenwahrnehmung um 8 % in der relevanten Zielgruppe.

    Kampagnenpartner
    Agency: CrossMedia, NQyer XMedia 
    DSP: Active Agent 
    SSP: VIOOH

     

    Veröffentlicht in Programmatic Case