Menu
Außenwerbung hat Power. Lesen Sie jetzt, wie Sie Außenwerbung flexibel und erfolgsbringend in Ihre Omni-Channel-Kampagne integrieren.

Der Nielsen Halbjahresreport 2022 zeigt: Außenwerbung rückt immer weiter in den Fokus. Aktuell macht Außenwerbung mit 100,8 Millionen Euro fast ein Viertel des Gesamtwachstums im Werbemarkt aus. Datenbasiertes Targeting, Event-Trigger und Dynamic Content Optimization (DCO) machen das Reichweitenmedium deutlich effizienter und noch attraktiver. Dank neuer Programmatic Technologie wird Außenwerbung flexibel ins Omnichannel-Marketing eingebunden und bietet Werbungtreibenden ganz neue Möglichkeiten. Wie Sie von den aktuellen Entwicklungen profitieren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Außenwerbung ist die große Bühne für Markenbotschaften und unterstützt den langfristigen Markenaufbau. Um den digitalen Ansprüchen gerecht zu werden, gestalten Vermarkter das Medium zunehmend flexibler, intelligenter und performance-orientierter. Datenquellen wie Wetter-, Verkehrs oder Mobilitätsdaten dienen als automatische Trigger für intelligentes Targeting und bieten zusätzliche Flexibilität.

Eine beliebte Technologie ist die sogenannte Dynamic Content Optimization, die es Werbungtreibenden ermöglicht, Botschaften und Motive in Echtzeit an Zielgruppen auszuspielen. LichtBlick, einer der größten Ökostromanbieter Deutschlands, hat so in einer Kampagne 2.688 kontextbezogene Motiv-Variationen in Berlin und Hamburg ausgespielt. Die dynamischen Textbausteine wurden anhand von Daten zu sozialen und politischen Events in Echtzeit optimiert.

Dorota Karc WallDecaux
Wir wollen das Booking.com der Straße werden. Dorota Karc Head of Programmatic

Im Juni 2022 sprach Dorota Karc, Head of Programmatic bei WallDecaux, im Interview mit W&V über den nächsten konsequenten Schritt in diesem Digitalisierungsprozess: Programmatische Außenwerbung in Verbindung mit anderen Kanälen. Perspektivisch werden alle Medien programmatisch eingekauft.

Dank programmatischer Außenwerbung wird das aufmerksamkeitsstarke Medium effektiv in Omnichannel-Strategien eingebunden. Hier liegt das zukünftige Potenzial für die gesamte Werbebranche. Eine Media Decision Makers Study aus 2021 zeigt, dass immer mehr Unternehmen Außenwerbung aktiv im Omnichannel-Marketing nutzen. Dennoch wird das Potenzial noch nicht vollständig ausgeschöpft.

Laut Statista liegt die Anzahl der Personen, die „täglich oder fast täglich Anschlagsäulen oder Plakatanschläge“ wahrnehmen im Jahr 2022 in Deutschland bei 25,34 Millionen. Außenwerbung kann deshalb vor allem im Bereich Branding- und Perfomance die perfekte Brücke zwischen virtueller und realer Welt schlagen.

 

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Durch Hinzunahme von OOH und leichter Erhöhung des Mediabudgets, wird der Kampagnenabsatz um bis zu 98 % erhöht, das ergab eine Grundlagenstudie des FAW im Jahr 2020. Die Effizienz meint hier die Relation aus Budget & Absatz und zeigt, dass der Kampagnen-ROI um 59 % höher ist als bei Kampagnen ohne OOH. 1 Euro Mediainvest erzielt hier bis zu 4 Euro zusätzlichen Absatz.

Werbung im öffentlichen Raum steigert das generelle Interesse im Web und aktiviert andere Kanäle: bis zu 25 % der Suchanfragen auf Google werden während des Kampagnenzeitraums Außenwerbung zugeschrieben.

Omnichannel-Storytelling sorgt für eine unmittelbare Erlebbarkeit der Marke auf privaten und öffentlichen Screens und steigert das Vertrauen in die Marke. Durch Weitererzählen der Brandstorys auf privaten Geräten, wird die Loyalität gefestigt.

In einer 2019 von Facebook publizierten Studie spricht das GAFA-Unternehmen davon, dass die Kaufwahrscheinlichkeit bei Konsumenten, die sowohl Social Media Ads als auch Außenwerbung gesehen haben, 15 % höher ist. Unterstützt wird dies durch die „The 4th Space for Video Advertising“ Studie von Talon: Social Ads wirken durch die Kombination mit OOH durchschnittlich 23% effektiver.

Neben Mobile und Online harmoniert Außenwerbung auch mit klassischen Medien wie TV. Laut einer USA TouchPoints Studie kann die Reichweite um 18 % pro Tag gesteigert werden. Die Markenwirkung erfährt einen Uplift um 27 %, wenn Außenwerbung mit TV kombiniert wird. Beide One-to-Many-Kanäle bieten zusammen eine große Reichweite. Gerade wenn der Fokus auf dem Markeneffekt liegt, spricht das Zusammenwirken beider Kanäle für vielversprechende Ergebnisse.

Außenwerbung überträgt seine Power nachweislich auf andere Medien im Marketing-Mix und entfaltet das volle Potenzial anderer Marketingkanäle. In der Digitalisierung positioniert sich das Medium als Multiplikator und ist flexibler, messbarer und performance-orientierter.

Als Premium-Außenwerber bietet WallDecaux Werbeflächen in den urbanen Zentren von Berlin, Hamburg, München und Köln sowie 22 weiteren Städten in Deutschland. Mit seiner Expertise in Programmatic Digital Out of Home vereint WallDecaux gezielte Aussteuerung mit Reichweitenstärke und treibt diese Innovationen weiter voran. Sprechen Sie uns gerne an und wir machen das passende Angebot für Ihre Kampagne.

 

Kontaktieren Sie jetzt unsere Expert:innen

Veröffentlicht in OOH